GEMEINSCHAFTSPRAXIS
Datenschutzerklärung
Sprechzeiten
Termine
Unser Team
Praxisräume
Urlaub
So finden Sie uns
Notfälle
Rezepte
Naturheilkunde
Akupunktur
Eigenbluttherapie
Aufbaukur
Arthrosetherapie
Kinesiotaping

Arthrosetherapie

Homöopathische Knorpel- und Arthrosetherapie mit ZEEL und TRAUMEEL

Fortgeschrittene, schmerzhafte Verschleißerscheinungen der Gelenke sind eine der häufigsten Ursachen medizinischer und ärztlicher Behandlung. Neben zum Teil erheblichen Bewegungs- und Belastungsschmerzen kommt es im Verlauf der Erkrankung zu einer zunehmenden Bewegungseinschränkung der betroffenen Gelenke.

Im Rahmen der schulmedizinischen Behandlung kommen verhaltenstherapeutische Maßnahmen (Bewegungsförderung), physikalische und physiotherapeutische Maßnahmen (Wärmetherapie, Elektrotherapie und Krankengymnastik) zur Anwendung. Darüber hinaus werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, welche bei langfristiger Einnahme erhebliche Nebenwirkung im Magen- Darmtrakt hervorrufen können. Zudem können die Medikamente zu einer erheblichen Leberbelastung führen. Im Ausnahmefall werden auch Cortison-Injektionen durchgeführt. Diese haben im Einzelfall bei einer deutlichen Entzündungsreaktion durchaus ihren Sinn.

Leider sind von Seiten der Schulmedizin keinerlei Behandlungsverfahren zur Regeneration der Arthrose und damit einer Verbesserung des Gelenkzustandes bekannt.

Im Rahmen der naturheilkundlichen Alternativ-Medizin können homöopathische Komplexpräparate eingesetzt werden. Diese Präparate haben nicht nur einen entzündungshemmenden Effekt, sondern scheinen auch in gewissem Umfang eine Regeneration des verbliebenen Gelenkknorpels möglich zu machen. Mit Ausnahme von äußerst selten auftretenden allergischen Reaktionen sind bei diesen Präparaten keine weiteren Nebenwirkungen bekannt. Sie eignen sich daher hervorragend zur Verbesserung des Schmerz- und Gelenkzustandes, insbesondere dann, wenn die  schulmedizinischen Maßnahmen im Wesentlichen ausgeschöpft sind. Die angegebenen Präparate haben auch in wissenschaftlichen Studien ihre Wirksamkeit belegt.

Durchführung der Therapie:

Die Therapie erfolgt in Form von Injektionen um oder in das Gelenk. Die Injektionsbehandlungs ist relativ schmerzarm und muss 1x wöchentlich, über 5 Wochen durchgeführt werden. Nach Beendigung der Behandlung setzt sich der Regenerationsprozess für weitere 4 Wochen fort, so dass die Linderung der Beschwerden noch 4 Wochen nach Behandlung erfolgen kann. Eine Wiederholung der Arthrosebehandlung kann 4 Wochen nach der letzten Injektion begonnen werden.

 

Therapie

Plan                

1 Injektion wöchentlich über 5 Wochen mit Zeel und Traumeel

Die Behandlung ist keine Kassenleistung, die  aktuellen Kosten bitte wir Sie  in der Praxis zu erfragen.




Willkommen auf unseren Seiten!